IJOS - BLOG

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Archiv für die 'Software' Kategorie

Nun doch bald ein neuer Rahmenvertrag in Niedersachsen in Sicht?

Donnerstag 23. Februar 2012 von Frank Plaßmeyer

Gestern habe ich wieder einmal mit Herrn Prof. Dr. Gerlach ein Seminar zum Thema “Entgeltvereinbarungen in rahmenvertragslosen Zeiten” mit sehr angenehmen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Hannover durchgeführt. Deutlich wurde, dass es mittlerweile in Niedersachsen keine einheitlichen Standards mehr bezogen auf die wesentlichen Entgeltverhandlungskomponenten gibt. Unabhängig von der Zugehörigkeit zu einem Spitzenverband der Öffentlichen Träger, vertreten viele Jugendämter teilweise abstruse Forderungen (z.B. nach 100% Auslastungsgrad, oder 900 EUR Abschlussentgelt je Gruppe). Gehört haben wir aber auch, dass es ggf. doch einen neuen Niedersächsischen Rahmenvertrag in Kürze geben könnte. Derzeit beraten die Verbände diesbezüglich. Warten wir mal, ob da wirklich etwas kommt. Ob wir tatsächlich einen neuen Rahmenvertrag mit deutlich schlechteren Parametern benötigen bezweifle ich persönlich nach wie vor.

Kategorie: Entgelte HzE, KiTa, Software | Keine Kommentare »

Baurechtliche Beurteilung von Jugendhilfeeinrichtungen

Samstag 17. September 2011 von Frank Plaßmeyer

Jugendhilfeträger müssen sich zunehmend mehr mit dem Thema Baurecht beschäftigen. Immer häufiger erreichen mich Anfragen (…derzeit wöchentlich!), die sich auf den richtigen Umgang mit den örtlich zuständigen Bauämtern beziehen. Auch ich durfte in diesem Zusammenhang seit ungefähr einem Jahr meine eigenen, persönlichen Erfahrungen im Zusammenspiel mit drei (!) Bauämtern machen und weiß mittlerweile, dass es sowohl in NRW als auch in Niedersachsen keine einheitlichen Verfahren und Bewertungen seitens der Baubehörden gibt. Man ist abhängig von der jeweiligen örtlichen Rechtsauffassung. Die Effekte für die Einrichtungen sind teilweise fatal und können massive Auswirkungen auf die Finanzierungssituation der Einrichtungen haben. In Extremfällen droht sogar der Entzug der Betriebserlaubnis. Als Beispiel sei an dieser Stelle das Thema Brandschutz genannt. Wer sich hiermit beschäftigt, merkt schnell, dass man es mit einem Faß ohne Boden zu tun hat.

Gerade eben habe ich vom ersten Vorsitzenden der Interessengemeinschaft von Kinderhäusern und Kinderkleinstheimen in Westfalen-Lippe e.V., Herrn Quenkert, ein Antwortschreiben des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Erlaubnis zur Veröffentlichung erhalten (das Schreiben steht hier zum download bereit). Den Inhalt finde ich erschreckend. Demzufolge sind Einrichtungen, die Kinder und/oder Jugendliche betreuen grundsätzlich als Sonderbauten nach § 54 der Bauordnung im Einzelfall baurechtlich zu beurteilen. Somit kann es zu unterschiedlichen Bewertungen über die einzuhaltenen Anforderungen durch die zuständigen Baubehörden kommen. Herzlichen Glückwunsch!

Ich schlage vor, dass sich ALLE Verbände schnellstmöglich diesem Thema widmen und dem Chaos ein Ende bereiten. Wir brauchen dringend verbindliche und einheitliche Regelungen für die Jugendhilfe.

Kategorie: Allgemein, Entgelte HzE, Gründung, Kurioses, Methodik, Software | Keine Kommentare »

Aktuelle Gesetzestexte auf dem Telefon

Freitag 29. Mai 2009 von Frank Plaßmeyer

Ich bin gerade zufällig auf eine sehr interessante Anwendung für Besitzer eines iPhone gestoßen. Deutschegesetze.mobi ist eine iPhone-optimierte Nachschlageseite auf der man über 1.000 deutsche Gesetze findet, welche sich sehr gut durchblättern lassen. Bezugnahmen auf andere Paragraphen sind durchgängig ordentlich verlinkt. Ist doch klasse, wenn man z.B. das kpl. SGB VIII oder das SGB XII allzeit unterwegs parat hat. Leider hat das iPhone noch immer keine Taste für ein Paragraphenzeichen. Das soll sich aber im Sommer mit der neuen Software ändern. Trotzdem sind über Nummer und Abkürzung des zugehörigen Gesetzbuches die gesuchten Texte schnell zu finden. deutschegesetze.mobi kann übrigens auch mit einem gewöhnlichen Standardbrowser verwendet werden. Eine prima Anwendung, wie ich finde…

Kategorie: Allgemein, Software | Keine Kommentare »

Projektmanagement: Gantt-Charts

Dienstag 28. April 2009 von Frank Plaßmeyer

Kennen Sie das? Sie benötigen ganz schnell mal ein Projektablaufdiagramm und MS-Project & Co. scheinen Ihnen für diese schnöde Aufgabe zu überdimensioniert oder stehen Ihnen unterwegs gar nicht erst zur Verfügung? Dann habe ich hier eine tolle Empfehlung von Stephan List, der mich mit seinem Tool-Blog immer wieder äußerst positiv überrascht: Einfach zu Gantter surfen, die nötigen Daten eintragen und das Ergebnis als xml-Datei herunter laden. Daheim angekommen, lässt sich diese Datei wieder in die gewohnte Projektmanagementsoftware einlesen und weiterverarbeiten. Die Aufmachung erinnert ein wenig an Google Documents. Einfach mal ausprobieren!

Kategorie: Projektmanagement, Software | Keine Kommentare »

Kostenloses Mind-Map-Werkzeug

Dienstag 18. November 2008 von Frank Plaßmeyer

Ich bin ja ständig auf der Suche nach guter Software für meinen Mac. Gerade eben bin ich wieder mal fündig geworden. Die neue Version des Mind-Map-Werkzeuges XMind 2008 (Version 3.0) ist ab sofort kostenfrei erhältlich. XMind ist eine sehr mächtige Anwendung mit vielen Features und steht auch für Windows- und Linux-Rechner zur Verfügung. Es funktioniert sogar als Anwendung auf einem USB-Stick. Dieses Programm sollten Sie unbedingt einmal ausprobieren. Ich bin begeistert!

Kategorie: Software | Keine Kommentare »

Vernetztes Denken

Sonntag 26. Oktober 2008 von Frank Plaßmeyer

Seit meiner Begegnung mit Dr. Jürg Honegger auf dem 1. Weltkongress für Systemisches Management in Wien im Jahre 2001 befasse ich mich mit der Methodik des Vernetzten Denkens. Wer sich dem Thema nähern möchte, dem empfehle ich das Buch des im Jahre 2003 verstorbenen Frederic Vester: “Die Kunst vernetzt zu denken”. In Strategie-Workshops arbeite ich hin und wieder mit der Methodik und setze in diesem Zusammenhang ein Simulations-Tool ein. Sehr empfehlenswert und auch für Mac-Anwender bestens geeignet ist der Consideo-Modeler. Mit diesem als Freeware erhältlichen Programm kann man wunderbar Wirkungskreisläufe erarbeiten. Mindmapping war definitiv gestern!

Kategorie: Literatur, Methodik, Software | Keine Kommentare »