IJOS - BLOG

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Archiv für Oktober, 2009

Hoher Nutzen auch im Herbst: Die sechste Ausgabe des IJOS-Informationsdienstes Jugendhilfe

Freitag 30. Oktober 2009 von Frank Plaßmeyer

Der Herbst ist bekannterweise die Übergangszeit zwischen Sommer und Winter. In den gemäßigten Zonen der Erde ist es auch die Jahreszeit der Ernte und des Blätterfalls. Im IJOS ist es eine Zeit der hohen Aktivität, was sich daran zeigt, dass wir aktuell eine enorme Anfrage bezüglich der Begleitung im Rahmen der Vereinbarung von Leistungsentgelten erfahren. Um unseren Kunden nach wie vor eine gleichbleibend hohe Dienstleistungsqualität gewährleisten zu können, haben wir unser Team entsprechend aufgestockt. Aus diesem Grunde hat es dann auch meinerseits eher wenige Blog-Beiträge in den letzten Wochen gegeben.

Unser Kollege Dr. Michael Seligmann hat heute eine weitere brandaktuelle 2IJ-Ausgabe zur Veröffentlichung freigegeben.

Hier die Themen der Ausgabe Oktober 2009:

  • Ach du dickes Ei. Kinder- und Jugendhilfe in der Koalitionsvereinbarung
  • Den Fake beenden. Partizipation ist gefordert
  • Heulen und Zähneklappern. Kita-Bedarf größer als gedacht
  • Hungern für Deutschland. Kinderarmut angeprangert
  • Der zärtliche Blick des Patriarchen.
  • Die Jungenorientierung darf die Mädchen nicht ausschütten
  • Da lacht die Kleine. Eigene Betriebsplätze in Kitas für U3
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm. In NRW bis 9.11. Kleinprojekte beantragen
  • Warte und starte. Erziehungshilfezahlen stammen aus 2007
  • Unverdrossen weiter. Runder Tisch Heimerziehung arbeitet
  • Filmtipp: Reingehen! Michael Haneke, DAS WEISSE BAND

Alle Mitglieder des IJOS-Servicecenter Jugendhilfe (für Einrichtungen) erhalten unseren monatlichen Newsletter kostenfrei. Alle anderen Interessierten können unseren Newsletter im Abonnement für 10 EUR im Monat beziehen. Bei Interesse senden Sie doch bitte einfach ein EMail an meine Kollegin Sabine Juhr.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Ach du dickes Ei! Kinder- und Jugendhilfe in der Koalitionsvereinbarung

Donnerstag 29. Oktober 2009 von Frank Plaßmeyer

Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und FDP (17. Legislaturperiode) behandelt die Kinder- und Jugendhilfe eher stiefmütterlich. Verborgen sind aber einig echte Aufreger: Das SGB VIII soll mit Blick auf Wirkungsorientierte Steuerung und die Schnittstellen insbesondere im Bereich Frühe Hilfe und Junge Menschen mit Behinderung überarbeitet werden. Kommt die “Große Lösung”? Erste Widerstandsgruppen formieren sich. Weitere Themen sind die Verzahnung von Gesundheitssystem und Kinder- und Jugendhilfe sowie das Betreuungsgeld, wenn man keine Kinderbetreuung nutzen möchte.

Den Koalitionsvertrag können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

In unserem neuen IJOS-Informationsdienst (2IJ) hat Dr. Michael Seligmann alle Aussagen des Koalitionsvertrages mit Berührungspunkten zur Kinder- und Jugendhilfe konzentriert zusammengefasst.

Alle Mitglieder des IJOS-Servicecenter Jugendhilfe (für Einrichtungen) erhalten unseren monatlichen Newsletter kostenfrei. Alle anderen Interessierten können unseren Newsletter im Abonnement für 10 EUR im Monat beziehen. Bei Interesse senden Sie doch bitte einfach ein EMail an meine Kollegin Sabine Juhr.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »