IJOS - BLOG

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Archiv für April, 2010

Deutsche Sozialdienstleister sind krisenresistent! (Noch…!)

Montag 19. April 2010 von Frank Plaßmeyer

Deloitte-Umfrage zeigt konjunkturelle Unabhängigkeit der deutschen Sozialdienstleister.

Heute teilte die Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit, dass die sozialwirtschaftliche Branche in Deutschland bisher von der Wirtschaftskrise verschont geblieben ist: ”Nachfrage und Spendenerträge sind konstant und die Kreditvergabe von Banken ist weniger restriktiv als in anderen Sektoren. Befragt wurden 774 Verantwortliche deutscher Sozialdienstleister mit einer Belegschaft von 50 bis über 1000 Mitarbeitern. Dennoch befürchten 62 Prozent der Befragten eine Verschlechterung der Ertragslage aufgrund von Kürzungen seitens der öffentlichen Hand und es wird mit einem zunehmenden Konkurrenzdruck in der Branche gerechnet. Zukünftig werden deshalb Themen wie Erfolgssicherung, Nutzung von Finanzierungsmöglichkeiten oder Aufbau eines Risikomanagements Priorität in der deutschen Sozialwirtschaft genießen.”. Die vollständige Nachricht finden Sie hier.

Aufgrund der schwierigen öffentlichen Haushaltslage gehen 69 Prozent der befragten Sozialdienstleister von weiteren Kürzungen aus: “Um negativen Folgen der Krise vorzubeugen, müssen deutsche Sozialdienstleister Maßnahmen zur Sicherung der wirtschaftlichen Stabilität ergreifen. Die Änderungen der Rahmenbedingungen insbesondere bei Finanzierung und Wettbewerb erfordern eine strategische Neuausrichtung und Weiterentwicklung des Leistungskonzepts. Eine effektive Kostensteuerung wird ebenso wichtig wie die Erschließung von Wirtschaftlichkeitspotenzialen.” Auch für Anbieter von Jugendhilfeleistungen steigt das Risiko…, auch hier sind strategische Massnahmen durchaus sinnvoll und empfehlenswert!

Kategorie: Allgemein, Entgelte HzE | Keine Kommentare »

Jugendhilfe im Blickpunkt neuer Medien

Freitag 16. April 2010 von Frank Plaßmeyer

Zum Umgang mit den neuen Medien in der Kinder- und Jugendhilfe…

Wer mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, wird fast täglich mit den Neuerscheinungen auf dem Medienmarkt konfrontiert. In diesem Zusammenhang kann ich eine sehr interessante Fachtagung empfehlen.  Am 03. Juni 2010 findet in Hannover der Fachtag “Jugendhilfe im Blickpunkt neuer Medien” statt. Hier werden u.a. aktuelle Lernfelder und Schwierigkeiten der neuen Mediennutzung sowie eine entsprechende Präventionsarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe im Mittelpunkt stehen. Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Konsolidierungsmaßnahmen in Hamburg

Dienstag 6. April 2010 von Frank Plaßmeyer

Zur Vermeidung “außerhamburgischer” Unterbringung sollen 500 (!) neue Plätze im Bereich der Hilfen zur Erziehung und 100 zusätzliche Plätze der Vollzeitpflege bis Ende 2012 eingerichtet werden. Darüber hinaus sollen sozialräumliche Angebote mit neuen wirksamen Alternativen zur Sozialpädagogischen Familienhilfe entstehen. Hierfür stellt die BSG ab 2011 jährlich rund 10 Mio. € zur Verfügung.

Unsere Hamburger Mandanten haben in den letzten Tagen in diesem Zusammenhang individuelle Entgeltangebote der BSG erhalten. Eine Beschlussvorlage (hier der Link) für die gemeinsame Sitzung der Vertragskommission und der AG Vertragskommission für den 23.03.2010 wurde gleich mitgeschickt.

Hier ein paar interessante bzw. aus meiner Sicht höchst bedrohliche Auszüge:

“Den Vertragspartner ist bewusst, dass mit diesem Beschluss das wirtschaftliche Risiko der Leistungserbringer steigt und nicht a priori auszuschließen ist, dass dadurch auch Belastungen im pädagogischen Alltag entstehen können, die dann zu Lasten der Qualität gehen könnten.”

“In den Formblättern zur Ermittlung der Entgelte werden ab 01.04.2010 die folgenden Auslastungsquoten angewendet: Heimerziehung, sonstige Betreuungsformen 96%, Sonstige HzE (FLS) 97%.”

“Für Leistungserbringer, die durch die Beschlüsse in Liquiditätsschwierigkeiten geraten, und die auch nicht anderweitig kompensiert werden können, steht der Weg offen - unter Vorlage plausibler Darstellung ihrer Kostenstruktur - mit der zuständigen Stelle im Amt für Familie der BSG in bilaterale Verhandlungen zu einem Entgelt zu treten.”

Mir ist derzeit nicht bekannt, ob Vertragskommission und AG Vertragskommission diese Maßnahmen bereits beschlossen haben. Wenn Sie hierzu mehr wissen, würde ich mich über eine Kommentierung bzw. Rückmeldung sehr freuen.

Kategorie: Entgelte HzE, Jugendrecht | Keine Kommentare »

Wie Menschen Zukunft gestalten

Freitag 2. April 2010 von Frank Plaßmeyer

Zurzeit beschäftige ich mich mit einem sehr interessanten Buch von Matthias Horx: Das Buch des Wandels - Wie Menschen Zukunft gestalten. Ein befreundeter Kollege aus Steinfurt hat mir dieses Buch empfohlen. Besten Dank dafür!

Worum es in diesem Buch genau geht, kann keiner besser erklären als der Buchautor und Zukunftsforscher Matthias Horx höchstpersönlich:

Kategorie: Allgemein, Literatur | Keine Kommentare »