IJOS - BLOG

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Archiv für April, 2012

Aktualisierung der Pauschalbeträge bei Vollzeitpflege und Barbeträge gemäß § 39 SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe

Sonntag 29. April 2012 von Frank Plaßmeyer

Zum 01.05.2012 hat das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen das Pflegegeld erhöht.

Im Ergebnis steigt der Anteil der Kosten der Erziehung von 219 EUR auf 223 EUR.

Der Sachaufwand für Pflegekinder wird wie folgt angehoben:

  • für Pflegekinder von 0-7 Jahren von 458 EUR auf 467 EUR
  • für Pflegekinder von 7-14 Jahren von 525 EUR auf 535 EUR
  • für Pflegekinder von 14-18 Jahren von 638 EUR auf 651 EUR

Die Höhe des Pflegegeldes in Nordrhein-Westfalen berücksichtigt leider nicht die Empfehlungen des Deutschen Vereins, die Sie z.B. hier finden.

Den RdErl. des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport v. 11.04.2012 finden Sie hier.

Kategorie: Entgelte HzE | Keine Kommentare »

Fehlverhalten von Fachkräften in der Jugendhilfe

Dienstag 24. April 2012 von Frank Plaßmeyer

Ein weiteres Dauerbrenner-Thema, das leider viel zu wenig Beachtung in der täglichen Jugendhilfe-Praxis findet.

Die Ev. Jugendhilfe Hochdorf (Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg) hat ganz aktuell eine wirklich sehr gute Arbeitshilfe zu diesem Thema veröffentlicht. Hier geht es zu weiteren Infos und zum Download.

Die Arbeitshilfe “Und wenn es doch passiert…” leistet auf 80 Seiten praktische Hilfe zur Vermeidung von einfachem Fehlverhalten bis hin zu sexuellem Missbrauch gegenüber betreuten Kindern und Jugendlichen, stellt konkrete Handlungskonzepte und Maßnahmenempfehlungen bereit und enthält für nur 12,90 EUR praktische Arbeitsmaterialien. Lohnt sich!

Noch eine Ergänzung: Das Papier der Ev. Jugendhilfe Schweicheln “Handlungsorientierungen für die Praxis zum grenzwahrenden Umgang mit Mädchen und Jungen” steht hier zum Download zur Verfügung und stellt eine gute Ergänzung zur o.a. Arbeitshilfe dar.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

GEZ und Jugendhilfe

Samstag 21. April 2012 von Frank Plaßmeyer

Ein Dauerbrenner trotz eindeutiger und klarer Regelungen…

Für Rundfunkempfangsgeräte in besonderen gemeinnützigen Betrieben und Einrichtungen ist eine Befreiung u.a. möglich, wenn Einrichtungen zur folgenden Kategorie (Befreiungsvoraussetzung) zählen:

  • Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, die im Rahmen einer Leistungsgewährung nach dem Achten Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB VIII) in einer stationären Einrichtung nach § 45 SGB VIII leben.

Voraussetzung für eine GEZ-Befreiung ist, dass Rundfunkgeräte zum Empfang bereitgehalten werden (also den betreuten Personen zur Verfügung stehen).

Viele Jugendhilfeeinrichtungen können somit einen GEZ-Befreiungsantrag stellen. In jedem Fall ist aber ein Bewilligungsbescheid über den Bezug von Leistungen nach dem SGB VIII im Rahmen der Beantragung vorzulegen.

Ausführliche Infos finden Sie auf der Website der GEZ. Das Antragsformular, Erläuterungen zum Ausfüllen und eventuell notwendige Anlagen findet man hier.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Jugendhilfeeinrichtung muss ihren Namen ändern

Donnerstag 12. April 2012 von Frank Plaßmeyer

Immer wieder ein unterschätztes Thema in der Sozialwirtschaft: Die Absicherung des Unternehmensnamens und der dazugehörige Markenschutz.

Gerade eben bin ich in diesem Zusammenhang auf eine interessante Presseinfo gestoßen. Die Schlagzeile lautet: “Jugendhilfe muss ihren Namen ändern”. Ein sozialer Verein, der in Rheinland-Pfalz eine Jugendhilfe betreibt, musste nach einem Rechtsstreit mit einer namensähnlichen Einrichtung in Bochum seinen Namen von Live Jugendhilfe in Live Soziale Chancen ändern. Der wirtschaftliche Schaden beläuft sich laut Aussage des Vereins auf bis zu 15 000 Euro. Hier geht es zum Presseartikel.

Wer sich ausführlich zu diesem Thema informieren möchte kann (und sollte) dies zum Beispiel hier tun. Ich habe in diesem Zusammenhang einige persönliche Erfahrungen machen dürfen. So habe ich erstmalig 1997 meine erste Markenanmeldung auf den Weg gebracht. Diese hat übrigens noch heute in der Musikverlagsbranche internationalen Bestand.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Kinderbetreuung in Hamburg - Ein Ratgeber für Unternehmen

Dienstag 10. April 2012 von Frank Plaßmeyer

Die Stadt Hamburg hat eine Broschüre mit Anregungen und Praxisbeispielen zur betrieblich unterstützten Kinderbetreuung für Hamburger Unternehmen aufgelegt.

Diese Broschüre soll Hamburger Unternehmen (egal wie groß) einen Einblick in das Hamburger Kinderbetreuungsangebot ermöglichen. Sie enthält Tipps und Anregungen, wie Kinderbetreuung für Beschäftigte durch ganz unterschiedliche betriebliche Maßnahmen gefördert werden kann. Hierbei stehen Maßnahmen im Vordergrund, die ohne bedeutsamen finanziellen und personellen Aufwand umgesetzt werden können. Hier geht es zur Broschüre im PDF-Format.

Kategorie: KiTa | Keine Kommentare »

Umsatzsteuerbefreiung für individualpädagogische Maßnahmen

Sonntag 1. April 2012 von Frank Plaßmeyer

Am 29.03.2012 hat das Bundesfinanzministerium einen Umsatzsteuer-Anwendungserlass für individualpädagogische Maßnahmen veröffentlicht.

Den Erlass finden Sie hier zum Download.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »