IJOS - BLOG

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Archiv für Juli, 2013

Bereichsleitung Erziehungshilfe im Ruhrgebiet gesucht

Montag 29. Juli 2013 von Frank Plaßmeyer

Gerne weisen wir auf ein interessantes Stellenangebot eines Mandanten (Einrichtungsgröße  ca. 100 Plätze) im Ruhrgebiet hin.

Die Gesamteinrichtung verfügt in verschiedenen Kommunen über mehr als 100 stationäre und teilstationäre Plätze sowie ambulante Dienste.

Hier geht es zum Ausschreibungstext.

Interessiert? Aussagefähige Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte an:  info@ijos.net

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Wann kommt denn jetzt der neue Rahmenvertrag in NRW?

Mittwoch 17. Juli 2013 von Frank Plaßmeyer

Ganz ehrlich? Mir doch egal….

Es war doch allen klar, dass nach der Kündigung der Rahmenverträge für den Erziehungshilfebereich eine längere als die von den Verbänden prognostizierte Verhandlungsdauer zu erwarten ist. Der neue Rahmenvertrag war zum 01.07.2013 angekündigt und liegt bis heute nicht vor.

Das hat nun in vielen Fällen dazu geführt, dass die Vereinbarungspartner vor Ort m.E. abstruse Vereinbarungen abgeschlossen haben. Viele Jugendämter sind den Empfehlungen der Landschaftsverbände gefolgt und haben lediglich bis zum 01.07.2013 Vereinbarungen mit einem kurzen Geltungszeitraum abgeschlossen. Nun geht man hier in die zweite Runde und produziert zusätzliche Admin-Kosten. Die Bandbreite der mir vorliegenden und zum Abschluss gebrachten Vereinbarungen reicht von gestückelten pauschalen Steigerungen der Entgelte bis hin zu sauberen Einzelvereinbarungen unter Zugrundelegung der alten Rahmenverträge. Letzteres scheint mir die vernünftigste Lösung zu sein.

Ich bin der Meinung, dass wir keine neuen Rahmenverträge in NRW benötigen. So ist z.B. das aktuelle Begehren nach einer Reduktion der Intensivplätze sowie nach einer neuen Transparenzregelung aus meiner Sicht völlig unnötig. Auch die bereits auf Landesebene beschlossene (!) Basis-Regelgruppe mit 9 Plätzen und 5,3 VK-Stellenanteilen halte ich für unnötig. Das geht m.E. eigentlich auch an dem fachlichen Grundsatz einer Betreuung von Kindern und Jugendlichen in kleineren Konstellationen vorbei. Was meinen Sie?

Ich bleibe dabei: Jeder neue Rahmenvertrag wird im Ergebnis die Seite der Leistungserbringer schlechter stellen. Insofern brauchen die Einrichtungen keinen neuen Rahmenvertrag. Sehen Sie das anders? Dann schreiben Sie mir doch mal oder hinterlassen hier im Blog einen Kommentar.

Kategorie: Entgelte HzE | Keine Kommentare »