IJOS - BLOG

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Archiv für November, 2013

Modifizierte Arbeitshilfe zu Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren in der Jugendhilfe

Sonntag 24. November 2013 von Frank Plaßmeyer

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter hat eine überarbeitete Fassung der Arbeitshilfe zu Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren veröffentlicht.

Die Arbeitshilfe, die gleichzeitig als Orientierungshilfe für die Einrichtungsträger gelten soll, finden Sie hier.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

3. IJOS-Matinée ein voller Erfolg

Sonntag 24. November 2013 von Frank Plaßmeyer

Alle guten Dinge sind drei!

Wir haben uns sehr über die vielen positiven Rückmeldungen zu unserer 3. IJOS-Matinée am 09.11.2013 in Ostbevern gefreut.

Die Veranstaltung wurde wieder gut genutzt um alte Kontakte aufzufrischen und neue Gesichter kennen zu lernen. Neben den interessanten Gesprächen, der leckeren Münsterländer Kartoffelsuppe und der Atmosphäre des historischen Kaseinwerkes, waren es die Vorträge der Referenten, die uns und den rund 80 Gästen im Gedächnis bleiben werden.

Wir freuen uns auf die nächste Matinée 2014!

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Lohnsteuerliche Behandlung von Mahlzeiten der Arbeitnehmer ab 2014

Sonntag 17. November 2013 von Frank Plaßmeyer

Es gibt ein aktuelles BFM-Schreiben vom 12.11.2013 zu diesem Thema.

Mahlzeiten, die unentgeltlich oder verbilligt an die Arbeitnehmer abgegeben werden, sind mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert nach der Sachbezugsverordnung zu bewerten. Hier steht das Dokument zum Download bereit.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Jetzt haben Sie den Salat!

Freitag 8. November 2013 von Frank Plaßmeyer

Es gibt Neues aus Nordrhein-Westfalen zum Thema Leistungsentgelte Jugendhilfe.

Die Verhandlungen zum Rahmenvertrag sind endgültig gescheitert.

Dies liegt u.a. daran, dass die öffentliche Seite weiterhin eine Mindestauslastung von 97 - 98 % gefordert hat.

Die Spitzenverbände der öffentlichen und freien Seite haben sich nun darauf verständigt, dass nur noch bis zum Jahresende die Regelungen des alten Rahmenvertrages Anwendung finden sollen. Ab dem 01.01.2014 gilt lt. der mir vorliegenden gemeinsamen Protokollnotiz der LAG FW und der kommunalen Spitzenverbände (v. 05.11.2013) das Bundesgesetz. Meines Erachtens trägt gerade diese Entscheidung zu einem massiven Anstieg der Verhandlungs- und Verwaltungsaufwendungen bei. Mir soll´s recht sein :-)

Was jetzt kommen wird, kennen wir schon aus Niedersachsen. Beide Verbandsseiten werden nun Empfehlungen für die Aushandlung von Entgelten erarbeiten und ihren Mitgliedern ans Herz legen, diese anzuwenden.

Ich werde weiterhin informieren und insbesondere sehr genau beobachten, wo sich Konflikte ergeben aber auch wo weiterhin partnerschaftlich und kooperativ gehandelt und verhandelt wird.

Kategorie: Entgelte HzE | Keine Kommentare »