IJOS - BLOG

Institut für Jugendrecht, Organisationsentwicklung und Sozialmanagement

Partizipation in der Betreuung von Menschen mit Behinderung

Mittwoch 23. Dezember 2015 von Frank Plaßmeyer

Am 04.12.2015 hatte die Diakonische Stiftung Ummeln zu einem Fachtag „Partizipation in der Betreuung von Menschen mit Behinderung” eingeladen und Frau Christel Friedrichs (Geschäftsbereichsleitung Eingliederungshilfe) zieht ein zufriedenes Fazit:

“Frau Maria Aarts, Begründerin von Marte Meo, hat den Teilnehmenden auf sehr anschauliche Weise vermittelt, dass die Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen durch den Einsatz der Methode Marte Meo, verbessert werden kann. Anhand vieler Videobeispiele wurde deutlich, dass sowohl die Menschen mit Behinderungen, als auch professionelle Begleitpersonen und Angehörige partizipieren.
Im zweiten Teil des Tages referierten Frau Maria Loheide und Herr Prof. Florian Gerlach, was es mit dem neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG) auf sich hat und wie Zukunft der Refinanzierung von Eingliederungshilfeleistungen aussieht. Themen, die alle Träger der Behindertenhilfe und Jugendhilfe beschäftigen, da vor allem im Hinblick auf die Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes von erheblichen Veränderungen auszugehen ist. Trotz der sehr gegensätzlichen Themenschwerpunkte hat sich der gesamte Tag um die Partizipationsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung gedreht und am Ende haben an die 100 Teilnehmende viele wertvolle Informationen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen mitgenommen.”

Im Bild von links nach rechts: Elisa Kopitzki (IJOS GmbH), Christel Friedrichs (Diakonische Stiftung Ummeln), Maria Aarts (Marte Meo International), Frank Plaßmeyer (Diakonische Stiftung Ummeln) und Maria Loheide (Diakonie Deutschland)

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 23. Dezember 2015 um 09:40 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.